Zu Gast bei Bernit – Im Gespräch mit Christine Berendt

Wir wollen euch als Leser zukünftig gerne Einblick hinter die Kulissen unserer Partner geben und bitten ab sofort regelmäßig zum Gespräch.

Wir starten unsere „Nachgefragt“- Runde heute bei Bernit, dem Experten für Natur- und Kunststeinfliesen. Bei Bernit dreht sich alles um die Welt ausgewählter Steine, egal ob für den Innen oder Außenbereich. Das Traditionsunternehmen ist seit mehreren Generationen familiengeführt und blickt auf mehr als 90 Jahre Erfahrung zurück (Gründungsjahr 1928).

Wir baten Inhaberin Christine Berendt zum Interview. Sie ist gelernte Betriebswirtin und hat ihre Studienjahre in Wien und die ersten Arbeitsjahre im Bankbereich in Singapur verbracht. 2004 hat sie beschlossen den elterlichen Betrieb zu übernehmen und kehrte dem Private Banking den Rücken zu. Kurze Zeit später später stieg dann ihr Ehemann Jörg mit ein und seit 2009 führen die beiden Unternehmer als gleichberechtigte Partner die Geschäfte von Bernit mit der Zentrale in Straßwalchen und den beiden Filialen in Salzburg und Wien.

Was ist denn Ihr Alleinstellungsmerkmal – was zeichnet Bernit als besonders aus?

Wir sind Experten rund um das Thema Stein und Fliese! Egal ob der Kunde Fliesen oder Naturstein für Bad oder Küchenboden benötigt, eine Küchenarbeitsplatte oder eine komplette Poolumrandung: Wir sind Ansprechpartner für Natursteine und Fliesen im Innen & Außenbereich.

Was uns ausmacht ist eine eigene Produktion, die Maßanfertigungen detailgetreu möglich macht. Hervorzuheben ist unser eigenes Montageteam, welches diese Werkstücke direkt bei unseren Kunden installiert.

Wir arbeiten mit ausgewählten Architekten zusammen und setzen auch die noch so ausgefallensten Planungen um. Dazu liefern wir den passenden Naturstein- oder Fliesenboden, alles aus 1. Hand eben. Unkomplizierter geht es kaum.

Was begeistert Sie persönlich an Ihrem Job?

Dass ich mit meinem Team Wohnträume der Kunden verwirklichen darf. Nichts geht über das Lächeln und Danksagungen an unsere hervorragende Mannschaft, wenn die Planungen mit dem passenden Steinen verwirklicht werden konnten.

Ausgefallenster Einrichtungswunsch eines Kunden?

Ein 3D Küchenblock aus matt-schwarzem Granit, welcher per Kran durchs Dach des neu gebauten Holzhauses direkt in die Küche platziert wurde! Auch das gehört zum Service von uns: Die Werkstücke sind oft extrem schwer und unhandlich und müssen mit Spezialkränen gehoben und transportiert werden. Wir übernehmen die komplette Organisation und Abwicklung, sodass alles termingerecht eingebaut werden kann.

Wo sehen Sie das Thema Einrichtung in der Zukunft?

Das Zuhause wird immer wichtiger. Wir wollen es uns schön machen und auch der Außenbereich gerät mehr und mehr in den Fokus. Den Kunden reicht es nicht mehr nur ein paar schöne Möbel auf der Terrasse zu platzieren und dies mit tollen Pflanzen zu dekorieren, es wächst der Trend zur voll ausgestatteten Outdoor Küche, Poollandschaften oder komplette Wellnessbereiche. Und dafür sind unsere Materialien Naturstein & Fliesen hervorragend geeignet, weil sie frostsicher sind und Optik und Haptik auf viele Jahre beibehalten.

Ein Trend den man 2020 auf keinen Fall verpassen sollte?

Der Trend zu heimischen Materialien! Österreich – vor allem Salzburg – bietet wunderschöne Natursteine wie z.B. den Untersberger- oder Adneter Marmor! Diese Produkte werden gerne im Hauseingangsbereich und Bädern verarbeitet. Generell lässt sich aber auch sagen, dass der Trend zu Natursteinen stark zunimmt. Stein ist durch seine Langlebigkeit ein höchst ökologisches Produkt. Nachdem wir die Natursteine hauptsächlich aus Europa (Italien, Kroatien, Spanien, Portugal und Türkei) importieren, sind auch die Transportwege kurz und die Co2 Belastung damit für die Umwelt geringer. Auch das ist dem Kunden von heute wichtig.

Was würden Sie jemanden der sein Zuhause gerade einrichtet mitgeben?

Bei Fliesen rate ich derzeit zu großflächigen Formaten, in Duschen werden auch raumhohe Platten angeboten (bis zu 280 x 120 cm). Diese Großplatten kommen mit möglichst wenig Fugen aus und fließen damit optisch zu einem Ganzen zusammen.

Ihre drei aktuellen Lieblingsstücke?

Carrara Marmor
Dieser Klassiker wird heute auch besonders gerne für Möbel aus Naturstein verwendet!

Granit
Die Küchenarbeitsplatte für Kochprofis (hitzebeständig, robust, hygienisch und nachhaltig)

Fliesen im Art Decò Stil
Für die Individualisten unter uns

Mehr Infos zur Firma Bernit
findest du hier

weitere Beiträge

Moodboard – Der persönliche Leitfaden für deine Einrichtung!

Dekoration, Pölster, Bett

Dekoration, passend zur Jahreszeit

Stockfoto putzen

Perfektion –
Die Dosis macht das Gift

Möbel, Accessoires, Wohnraumberatung, Neptune Kollektion

5 Ideen, die deine Terrasse wohnlicher machen

Marie Interior Design

Zu Gast bei Daunenspiel – Im Gespräch mit Sofia Vrecar