Oh je, mein Eingangsbereich
15. Februar 2018

Oh je! Mein Eingangsbereich…

Kennt ihr das? Ihr habt euer Traumhaus oder die schönste Wohnung, aber das Entree wird stiefmütterlich behandelt. Zu große Möbel, Dunkelheit, Ungemütlichkeit und reine Zweckmäßigkeit (Schirmständer, Schuhkästchen) wirken auf eure Gäste abschreckend und ihr fühlt euch auch nicht wohl, wenn ihr heim kommt. Der Eingangsbereich ist der erste Bereich, den wir wahrnehmen.

Besticht euer Eingangsbereich auch nicht durch Weite und Großzügigkeit? Vielmehr ist er klein, schmal und eng, hat zu viele Türen und ist auch noch dunkel? Oder habt ihr einen offenen großen Eingangsbereich und wisst trotzdem nicht genau wie ihr ihn toll und wohnlich hinbekommt?

Mit unseren simplen Tricks könnt ihr euer Foyer einladend, einzigartig und wunderschön gestalten. Achtet bei einem engen Eingangsbereich unbedingt auf Leichtigkeit und Helligkeit.

Unverzichtbare Tricks

  • Reduktion: Räumt euren Eingangsbereich komplett aus. Hier kommt nur das Allernötigste hin. Haltet den Bereich schlicht und hell. Leider wirken viele Flure oft extrem überladen.
  • Jeder Flur wird sofort wohnlich durch einen Teppich. Hier eignen sich vor allem pflegeleichte und schmutzresistente Outdoor-Teppiche. Diese sind in vielen Farbtönen und Mustern erhältlich, lassen sich leicht reinigen und passen zu jedem Einrichtungsstil. Wählen sie den Teppich auf keinen Fall zu klein. Große Teppiche lassen den Raum grösser wirken.
  • Schon Oma wusste: Spiegel vergrößern. Dieser alte Trick zieht natürlich auch hier. Ein wunderschön geschliffener Spiegel kann das Highlight eines Eingangsbereiches sein.
  • Schmale Konsolentische in hellen Tönen sorgen dafür, dass genug Raum bleibt. Dabei sind helle Töne, dunklen vorzuziehen. Außerdem wirken Materialien aus Glas, Stahl oder verspiegeltem Holz auf jeden Fall leichter, als Massivholzkästchen.
  • Gemütlich wird der Eingangsbereich durch Vasen mit frischen Blumen und Kerzen, die herrlich duften.
  • Hier ist DIE Gelegenheit Familienfotos aufzustellen oder eine ganze Wand mit Fotos eurer Liebsten zu gestalten. Zeigen Sie ruhig Persönlichkeit mit Erinnerungsstücken oder persönlichen Fotos. Diese Dinge schaffen es uns auch nach einem stressigen Tag ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Statement-Lampen oder Laternen erhellen den Eingangsbereich.
  • Eine schmale Sitzgelegenheit (Hocker und Poufs sind nicht so wuchtig) sorgt ebenfalls für mehr Wohnlichkeit. Eine schmale Bank kann mit farblich passender Sitzauflage und Kissen mit dem Teppich oder der Wandfarbe abgestimmt werden.